Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Location Oldtimer Oldtimer-Galerie Fahrzeuge Unterhaltung Shows Musik Hochzeitsshow Karikaturist Kinderbetreuung Eventschiff Kontakt Impressum AGB 

Impressum

Allgemeine Geschäftsbedingungen§ 1. AllgemeinesDiese allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung für alle Verträge mit der Firma SeaBreeze-Entertainment-Group (nachfolgend SBE-Group 02977 Hoyerswerda, Bautzener Str. 49, info@sbe-group.deSportboote sind von der Schifffahrtsbehörde des Freistaates Sachsen Landesdirektion Dresden für Binnenwasserstraßen/ Binnengewässer durch ein Bootszeugnis gemäß § 14 Abs.1 SächsSchiffVO zugelassen.§ 2. LeistungsbeschreibungSBE-Group ist im Umfang des oder der durch den Mieter gebuchten Arrangements verpflichtet, Bewirtungsleistungen zu erbringen. SBE-Group ist berechtigt, die Bewirtungsleistungen durch Dritte nach seiner Wahl erbringen zu lassen.Alle Preise verstehen sich als Barzahlerpreise vor Ort und sind vor Fahrtantritt zu entrichten.Mit der Abgabe der Auftrags- oder Buchungsbestätigung gelten die nachstehenden Geschäftsbedingungen als anerkannt. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn SBE-Group den Auftrag schriftlich bestätigt oder die vereinbarte Leistung innerhalb des verabredeten Zeitraums ausführt.Alle Änderungen und mündliche Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform.Der Kunde kann keinen Anspruch auf die Reservierung der im Vertrag unterschriebenen Leistung erheben, wenn der Vertrag nicht nach der Reservierung unterschrieben wurde.§ 3. ZahlungsbedingungenAlle Zahlungen sind, soweit nicht anders vereinbart, auf das angegebene Geschäftskonto einzuzahlen.Bei Eingang der Auftragsbestätigung/Chartervertrages ist vom Kunden eine Anzahlung in Höhe von 50 % des zu erwartenden Rechnungsbetrages zu leisten. Vor Fahrtantritt ist die Restsumme in bar vor Ort zu entrichten.Andersweitige Zahlungsmodalitäten sind nur bei vorheriger schriftlicher Zustimmung verbindlich. Dabei anfallende zusätzliche Kosten gehen zu Lasten des Kunden.Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist SBE-Group nach einer schriftlichen Nachfrist von 14 Tagen berechtigt, vom Chartervertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. § 4. Nebenpflichten1. Der/die Mieter haben dem einweisenden Personal Folge zu leisten, (Notfallmappe mit Telefonnummer an Bord). Es sind unbedingt die Grenzen der erlaubten Zuladung (max 15 Personen + Notsitz) einzuhalten.Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht zulässig. Bei aufkommendem schlechtem Wetter mit zu erwartenden Windstärken von 4 (20-28 km/h) oder mehr, kann auf Entscheidung des Kapitäns die Fahrtroute, Fahrtdauer verändert werden oder auch der Abbruch des Törns festgelegt werden. Eine Rückerstattung oder Teilerstattung des Reisepreises findet aufgrund dieser Gegebenheiten nicht statt. Gleiches gilt wenn technische oder sicherheitsrelevante Probleme nach Fahrtantritt auftreten und zum Abbruch derer führen.2. Kinder, Nichtschwimmer oder ungeübte Schwimmer haben eine Schwimmweste zu tragen. SBE-Group haftet nicht für Schäden, die durch den Nichtgebrauch einer Schwimmweste entstehen. Es besteht eine Schwimmwestenpflicht für Kinder bis 12 Jahre. Die Passagiere haben die Natur schonend zu behandeln. Abfälle dürfen in keinem Fall in das Wasser oder sonst in die freie Natur entsorgt werden. Zur Entsorgung von Abfällen stehen gesonderte Behälter an Bord zur Verfügung.§ 5. Rücktritt, Annahmeverzug, Verzug des Vermieters, WiderrufDer Kunde kann 7 Tage nach der Buchung/Reservierung zurücktreten. Die Anzahlung hat innerhalb von 7 Tagen nach der Reservierung / Buchung auf das Konto der SBE-Group zu erfolgen. Mit Überweisung der Anzahlung wird die Buchung/Reservierung verbindlich. (Anzahlung = verbindliche Buchung) Bei Storno durch SBE-Group wegen Unwetter, Sturm und Gewitter nach der Anzahlung von 30% der Gesamtsumme des jeweilig gebuchten Arrangements / Mietpreises, wird die gezahlte Summe in einen Gutschein umgewandelt und kann innerhalb von zwei Jahren eingelöst werden. Ein Anspruch auf das gebuchte Arrangement, bei abgesagter Buchung, gibt es nicht. Die Einlösung des Gutscheines erfolgt zu den aktuellen Preisen, in dem Jahr der Einlösung. Bei Abschluss einer Rücktrittsversicherung wird der voll gezahlte Betrag zurück erstattet. Die Rücktrittserklärung hat schriftlich zu erfolgen und ist an SBE-Group wie in § 1 bezeichnet, zu richten. Ein eventuelles Widerrufsrecht nach §312a BGB oder aus anderen Vorschriften bleibt hiervon unberührt.Tritt der Kunde nicht innerhalb einer halben Stunde nach dem vereinbarten Termin seine gebuchte Leistung an, ohne SBE-Group telefonisch oder auf eine andere geeignete Weise seine Verspätung mitzuteilen, ist SBE-Group berechtigt, die MSY-SeaBreeze I. weiterzuvermieten. Eine Rückerstattung der Anzahlung ist in diesem Fall nicht möglich. Bei telefonischer Mitteilung oder eine anderen geeigneten Weise, die Verspätung dem Vermieter mitzuteilen, kann am selben Tag, je nach Verfügbarkeit, eine Reservierung zu einem späteren Zeitpunkt am selben Tag unter Anrechnung der bereits gezahlter Miete -vorbehaltlich der Verfügbarkeit- ermöglicht werden. Verhindert schlechtes Wetter (z.B. Hochwasser, Gewitter, starker Wind ab Windstärke5 oder starker Regen) zum Zeitpunkt des vereinbarten Termines, dass Auslaufen der MSY-SeaBreeze I, sind Rücktritt des Kunden und Rückerstattung des gezahlte Betrages ausgeschlossen. Jedoch kann der Mieter die MSY-SeaBreeze I. für einen späteren Zeitpunkt der gleichen Saison nach dem vereinbarten Termin unter Anrechnung bereits gezahlter Beträge, vorbehaltlich Verfügbarkeit, reservieren. Es sei denn, dass der Kunde von der Rücktrittsversicherung Gebrauch gemacht hat. In diesem Falle wird ihm der gezahlte Betrag erstattet. Das Recht des Kunden zum Rücktritt vom Vertrag ist für solche Pflichtverletzungen ausgeschlossen, die SBE-Group nicht zu vertreten hat.§ 6. Haftung des KundenDie MSY-SeaBreeze I. ist ein historisches Segelschiff und dementsprechend pfleglich zu behandeln.Der Kunde haftet für alle Schäden an der MSY-SeaBreeze I, die durch ihn oder den Mitreisenden seiner Gruppe zu verantworten sind.§ 7. Haftung SBE-Group Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet SBE-Group nur, wenn sie auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch SBE-Group oder eines Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreters beruhen. Für sonstige Schäden haftet SBE-Group nur, wenn sie auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch SBE-Group oder eines Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreters beruhen. Für andere Schäden haftet SBE-Group nicht. SBE-Group haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Streik und Aussperrungen entstehen, sowie für Schäden Dritter. Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, wegen Nichterfüllung, aus positiver Vertragsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung, sind sowohl gegen SBE-Group, als auch gegen seine Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.§ 8. Fristlose KündigungVerletzt eine Partei ihre sich aus diesem Vertrag ergebenden Pflichten in grober Weise, hat die jeweils andere Partei das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung fristlos zu kündigen. Eine grobe Pflichtverletzung des Kunden ist insbesondere der übermäßige Genuss von Alkohol oder sonstigen Drogen. Im Fall der fristlosen Kündigung seitens SBE-Group kann der Kunde keine Rückzahlung bereits geleisteter Beträge verlangen, ein etwa noch nicht gezahlter Betrag bleibt in voller Höhe fällig.§ 9. Salvatorische KlauselSollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der Bedingungen im Übrigen. An die Stelle einer etwa unwirksamen Bestimmung tritt eine ihrem Inhalt entsprechende wirksame Bestimmung, die dem wirtschaftlich Gewolltem am nächsten kommt.§ 10. Geltung weiterer VorschriftenBestandteile dieser AGB sinda. Bundeswasserstraßengesetz in der jeweils geltenden Fassung.§ 11. BergbauaufsichtDas unter Bergaufsicht stehende Gewässer kann jederzeit durch die Bergaufsicht, Gemeinde und LMBV zu Zwecken der Sanierung des Nutzungszieles gesperrt werden. In diesem Fall muss die Nutzung auf einen späteren Termin verschoben werden. Eine Erstattung des gezahlten Betrages und Arrangementpreises, ist in diesem Fall ausgeschlossen. Alle Vertragsparteien unterwerfen sich den Auflagen des Bergamtes. Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit bei der Zwischennutzung im Bereich der Gewässer des Lausitzer Seenlandes, sind die Verhaltensanforderungen der LMBV unter Bergbaurecht von 2007 geltenden Sanierungsbereich einzuhalten.§ 12. Gerichtsstand, Erfüllungsort, RechtswahlGerichtsstand und Erfüllungsort ist Landkreis Bautzen.§ 13. FotorechtBilder/ Fotos die am Anlegesteg oder auf der MSY-SeaBreeze I. durch Mitarbeiter der Firma SBE-Group fotografiert werden, sind das Eigentum der Firma SBE-Group und es besteht das uneingeschränkte Nutzungs-/bzw. Bearbeitungsrecht.Der Kunde verpflichtet sich die mitfahrenden Personen darüber zu informieren.Sollte das uneingeschränkte Nutzungsrecht/ Bearbeitungsrecht der Bilder nicht gewünscht sein, dann ist dies den Mitarbeitern der Firma SBE-Group am selben Tag mitzuteilen.Wir weisen darauf hin, dass die Fotos ausschließlich für die Fotogalerie der Homepage/ Werbeträgern der Firma SBE-Group genutzt werden.§ 14. SchlussbestimmungenFür den Vertrag gelten ausschließlich diese AGB`s. Andere Bedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn wir ihrer Geltung nicht ausdrücklich widersprechen.



EVENT- FEIERN

"Zur Alten Tanke"

Musik an/aus